Titelbild

Buchsuche

18991863

Grjasnowa, Olga

Die juristische Unschärfe einer Ehe

CHF 13,90


Klappentext:

Rasante Dreiecksgeschichte zwischen Berlin und Baku
Leyla wollte immer tanzen. Doch nach einem Unfall muss sie das Bolschoi-Theater in Moskau verlassen. Altay ist Psychiater. Nachdem sich seine große Liebe umgebracht hat, lässt er keinen Mann mehr an sich heran. Altay und Leyla führen eine Scheinehe, um ihre Familien ruhigzustellen. Als die beiden mit Mitte zwanzig in Berlin von vorne anfangen, tritt Jonoun in ihr Leben.
Olga Grjasnowa erzählt von zwei Frauen und einem Mann, die von der Liebe träumen, aber auch nicht wissen, wie man mit der Liebe lebt. Ein klar und direkt erzählter Roman über Glück und Unglück in einer Zeit, da alles möglich scheint.

Autorentext:

Olga Grjasnowa geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan, wuchs im Kaukasus auf. Sie verbrachte längere Zeit in Polen, Russland und Israel. 2011 erhielt die Absolventin des Deutschen Literaturinstituts Leipzig das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung. Derzeit studiert sie Tanzwissenschaften an der FU Berlin.

Reihe: dtv Literatur (DTV)
Seitenangabe: 272 S.
Masse: H19.2 cm x B12.4 cm x D2.5 cm 268 g
Auflage: 2. A.
EAN: 9783423144902
Schlagwort: Aserbaidschanische SchriftstellerInnen: Werke (div.)
Reihenbandnummer: 14490

Deutsch

Art: Kartonierter Einband (Kt)

Erschienen: 2016

Erschienen bei: DTV

ISBN: 978-3-423-14490-2

© Buchzentrum AG